Was unsere Beratung ausmacht

Wer wir sind

Die beiden beteiligten Landesverbände möchten Sie unterstützen bei der Suche nach Hilfsangeboten für Menschen mit psychischen Belastungen bzw. Erkrankungen oder mit Autismus sowie deren Angehörigen. Es ist ein offenes Angebot für alle Menschen, die in Mecklenburg-Vorpommern wohnhaft sind.

Wie wir arbeiten

Unsere Beratungen erfolgen auf Wunsch anonym, unterliegen der Verschwiegenheitspflicht, sind kostenlos und garantieren Ihnen Datensicherheit. Wir verstehen uns als Ergänzung zum bestehenden Versorgungssystem, in das wir in unserer Beratung vermitteln wollen.

Für wen wir da sind

Unsere Beratung kann von Betroffenen, deren Angehörigen und Freunde sowie von Fachkräften in Anspruch genommen werden. Wir beraten Sie per E-Mail, Telefon, Chat oder Videochat.

Wer uns fördert

Gefördert und finanziert wird das Vorhaben vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern.

Unsere Beratungsangebote

Sichere Mailberatung

Die Beratung per sicherer E-Mail ermöglicht Ihnen jederzeit mit uns in Kontakt zu treten. Wir melden uns in der Regel wochentags innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen zurück.

Mailanfrage stellen

Beratungstermin vereinbaren

Mit einer verbindlichen Terminbuchung garantieren wir Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch per Textchat, Videochat, oder Telefon.

Termin buchen

Wer sind wir?

DIB M-V ist die Abkürzung für gemeinsame trialogische digitale Beratung in Mecklenburg-Vorpommern. Hinter dem Wort gemeinsam verbergen sich:

Die trialogische Ausrichtung unseres Beratungsangebotes spiegelt sich in den Berater*innen wieder. Diese sind entweder Betroffene (Menschen mit psychischen Erkrankungen), Angehörige (von Menschen mit psychischen Erkrankungen) oder Fachkräfte. Alle Perspektiven fließen gleichberechtigt in die Beratung ein und haben ihre Berechtigung.

Wissenswertes

Unter Beratung verstehen wir:

- Hilfestellung beim Finden eigenständiger Lösungen,
- Bereitstellen von Informationen,
- Unterstützung beim Finden von Ansprechpartner*innen und auf Wunsch Kontaktaufnahme mit diesen,
- Vermittlung zu Unterstützer*innen beim Stellen von Anträgen und
- Hilfe zur Selbsthilfe.

Mithilfe des digitalen Beratungsangebotes soll ein weiterer Zugangsweg zu Unterstützungen zur Verfügung stehen. Wir verstehen uns als Ergänzung zu vorhandenen Angeboten und auf Wunsch unserer Ratsuchenden vermitteln wie sie möglichst in die für sie passenden Versorgungsstrukturen sowie entlastende Gespräche. Unsere Beratung ist kein Ersatz für gegebenenfalls notwendige Psychotherapie. Wir bieten weder Präventions-, Therapie- noch Rehabilitationsmaßnahmen an.

Natürlich können Sie unsere Beratung auch anonym in Anspruch nehmen. Bitte melden Sie sich dazu mit einem Pseudonym an. Sollten Sie eine telefonische Beratung wünschen, können Sie Ihre Rufnummer hinterlegen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden wir Ihre Daten nicht für weitere Zwecke außer der Kontaktaufnahme zu dem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt verwenden.

Bitte wenden Sie sich im Falle einer Krise an den für Sie zuständigen Sozialpsychiatrischen Dienst, die nächstgelegene psychiatrische Klinik, den ärztlichen Notdienst oder die TelefonSeelsorge®. Die Kontaktdaten von den Sozialpsychiatrischen Diensten und psychiatrischen Kliniken in MecklenburgVorpommern in Ihrer Nähe finden Sie im Psychiatriewegweiser M-V – siehe link unten.
 

Ansprechpartner in Krisensituationen
Allgemein:

Psychiatrischer Bereitschaftsdienst: Tel.: 116 117

TelefonSeelsorge®: Tel.: 0800 - 1110111 oder 0800 – 1110222

Bitte nutzen Sie auch:

expand_less